21. Nov, 2017

DIE AYURVEDISCHE LEHRE UND DAS RAUCHEN

Ich möchte euch heute etwas mehr zu Ayurveda schreiben. Es wird ein kleiner, oder ein größerer Überblick werden. Diese Wissenschaft ist uns in den westlichen Ländern fremd. Für mich war es eine große Umstellung, ich musste mein  Denken verändern, sowie mein Handeln. Je länger ich mich mit Ayurveda beschäftige, desto begeisterter bin ich. 

z.B. ich rauche, ich weiß dies ist nicht gesund, es schadet mir - und dennoch kann ich es nicht lassen. Vor einiger Zeit habe ich mich wieder in einer neuen - alten ayurvedischen Schrift vertieft. Dort entdeckte ich unter dem Stichwort: Rauchen folgenden Eintrag:

Der AYURVEDA verbietet das Rauchen nicht, nein er sagt, " Rauche mit Genuss - und wenn Du rauchst, mache nichts anderes als rauchen" - Weiter ging es: Wenn Du vorhast eine Zigarette zu rauchen, dann trinke zunächst ein Glas heisses Wasser. Langsam und in kleien Schlucken. Danach rauche mit sehr viel Genuss eine Zigarette - tue nichts anderes  als rauchen.

Was soll ich euch sagen, den ersten Tag habe ich mindestesns 10 Gläser heisses Wasser getrunken, habe jedoch nur drei Zigaretten am Tag geraucht. - Mein Zigarettenkonsum ist drastisch gesunken. Ich trinke mein heisses Wasser, meine Haut ist sehr viel besser geworden - meine Verdauung auch - Natürlich ist dies eine große Umstellung für mich, doch immer wenn ich denke, ach mir ist nach einer Zigarette, koche ich zunächst das Wasser, trinke dieses - und dann möchte ich gar keine Zigarette mehr, ich vergesse es einfach. Ich bin zu einer Wassertrinkerin geworden. Es bekommt mir wunderbar - das Geld für die Zigaretten, die ich nicht gekauft habe, kommt nun jeden Tag in mein Sparschwein. - Für das nächste ayurvedische Buch. Zigaretten habe ich immer auf den Schreibtisch liegen, denn ich habe ja nicht vor mit dem Rauchen aufzuhören. Im Moment bin ich bei drei bis fünf Zigaretten in der Woche angelangt, und bin sehr gespannt, was noch werden wird.