30. Okt, 2017

ENTSPANNUNG

Entspannung - Die Grundlage von Gesundheit und Wohlbefinden

 

Wie oft habe ich gehört : " Sie müssen sich entspannen ". Wenn dies nur so einfach wäre! Da bin ich 300km zur Ostseeküste gefahren, habe noch drei oder vier Kunden besucht, auf dem Hotelparkplatz hektisch eien Parkplatz gesucht, den Koffer geschnappt, im Hotel eingescheckt - Essen gibt es nur noch eine Stunde! Ab in den Fahrstuhl. Ist das Zimmer im dritten oder vierten Stockwerk?  - Hätte ich nur besser zugehört!  - Nein, in der dritten Etage ist es nicht, also noch einmal in den Fahrstuhl. Endlich. Schnell den Koffer auf das Bett werfen und wieder runter ins Resturant. Ich sollte doch zu Hause anrufen, wenn ich angekommen bin !!! Nochmal zurück? Nein, jetzt wird erst gegessen! - Auf der Rückfahrt: Ich habe gester nicht zu Hause angerufen - das gibt Ärger - wenn ich zurück bin, muss ich noch das Essen einkaufen, danach den Handwerker bestellen, die Wohnung muss auch noch geputzt werden ........

Kennt ihr das auch? Ich denke schon. Und dann am Abend, wenn alles erledigt ist - oder auch nicht soll ich von einer Stunde zur anderen abschalten, die Füsse hochlegen und zur Ruhe kommen und mich entspannen! Also - so ist mir das noch nie gelungen! In meienem Blutsystem sprudelt noch  Adrenalin sowie Nordrenalin - meine gesamte Muskulatur ist angespannt. Stress, ich weiß eigentlich ist er nicht schädlich, er gehört zum Leben. Doch Stress kann mir gefährlich werden, wenn er sich nicht mit Entspannung abwechselt. Ich weiß, dauernd Stress überfordert mich, meine Muskeln bleiben angespannt, ich verkrampfe mich. Meine Gefäße verengen sich, mein Blutdruck steigt - zum Glück habe ich einen sehr niedrigen Blutduck - aber mein Kopf kommt nicht zur Ruhe. Hektisch suche ich meine Brille, wo sind die Unterlagen? - Ich finde sie nicht, sind sie im Auto - aber wo ist der Autoschlüssel? 

                                   Halt, STOPP! Es ist soweit! Höchste Zeit etwas Grundlegendes zu ändern. Ich musste lernen Grenzen zu ziehen und mir Zeit für  Entspannung zu nehmen. Diese Zeit, so habe ich es erfahren, ist keine zusätzlich Zeit. Es ist Zeit die einspare: Kein Schlüssel mehr suchen, keine Brille mehr verlegen - kein Telefonat mehr verpassen.

Bereits fünf Minuten Entspannung am Tag hat bei mir eine merkliche Verbesserung meines nervlichen, seelichen und körperlichen Zustandes bewirkt! Möchtet ihr euch auch gesund und fit fühlen? Freude am Alltag haben, sowie im Beruf? Zufriedenheit ausstrahlen?

Probiert es doch einmal aus - nehmt euch Zeit. Zeit für euch. Mindestens fünf Minuten täglich. Ideal wären täglich zwanzig Minuten - gönnt euch diesen wunderbaren Luxus. Nehmt euch Zeit für euch selbst.  Vielleicht habt ihr schon irgendwo von der Psychoneuroimmulogie gehört - schwieriges Wort, ich musste es tüchtig üben.

Dieser sehr interessante Wissenschaftszweig - hat eien Studie erarbeitet über die Zusammenhänge, zweischen der nervlichen, sselichen Verfassung auf unser Immunsystem. Diese Studie hat ergeben; was jeder von uns längst weiß: Fröhliche Menschen werden seltener krank als traurige. Körperliche Erkrankungen haben sehr oft eine sehr große psychische Komponente. Frohe Stimmung, regelmässige Entspannung, Lachen Musik, lockeres Tanzen veranlassen unseren Körper Endrophine auszuschütten. Diese opiatähnlichen körpereigenen Substanzen lösen emphorische Gefühle in uns aus, lindern Shmerzen vermehren die T-Lymphozyten und stärken unser Immunsystem. Und wo genau passiert dies alles in unserem Körper - genau im limbischen System. - Dies ist genau der Ort, indem Düfte  Emotionen und unsere Steuerungszentrale für unser Überleben beheimatet ist. Gönnen wir uns also die Zeit für uns. Zur Entspannung. sei es in einem Entspannungsbad, mittels einer Duftlampe, einer entspannenden Massage, einem schönen Spaziergang - einer Yoga - Übung.

Meine tägliche fünf Minuten Entspannung - nach dem Frühstück allein in aller Ruhe auf der Terassse, noch einen Kaffee trinken und die Vögel beobachten.  Und die täglich zwanzig Minuten Entspannung?  Ich zeichne für meien Blog, überlege: was schreibe ich und wie schreibe ich - die Duftlampe verströmt ihren zarten Duft - und ich fühle mich wunderbar.