1. Sep, 2017

LAVENDEL

Heute habe ich, als alte " DROGISTIN " mich ausführlich mit der Duftpflanze Lavendel beschäftigt.                                                     An dem Bild habe ich ewig gezeichnet. Mir gefällt es ganz gut. Ich hatte angenommen, ein passendes Bild zu zeichnen wäre das schwierigste, doch welch ein Irrtum.                                              

Etwa eine gute Stunde benötigte ich um das Bild in den PC und dann auf diese Seite zu bekommen.                                                          Die schönen Rezepte werden noch etwas warten müssen.

Als ich meine Lehre zur Drogistin machte, in dieser schönen alten Drogerie in St.Wendel bei Herrn Busert, mussten wir in dem Ausbildungsfach Drogenkunde 148 Drogen sammeln, erlernen, erkennen, die Anwendung, die Bestimmung, die Wirkungsweisen alles musste in unsere Köpf hinein, ein Hebarium zur Drogisten - Prüfung musste erstellt werden, auch die latainischen Namen der Drogen mussten, wie das kleine Einmaleins ,fest in unseren Kopf verankert sein!   

                                                                                                    ABER - ich habe es geliebt, die Tees zu mischen, Rezepte für Bäder, Lotionen, Hautcrems anzurühren und natürlich zu verkaufen.             Ich war sehr, sehr gern Drogistin. Meine Lehre habe ich mit nur 13Jahren begonnen, 13 da war man damals ja noch sehr naiv und unerfahren. Es war zu Beginn meiner Lehre als sich folgendes ergab:                                                                                             Ein Kunde kommt, der Herr war etwa 35 Jahre alt, Herr Busert war nicht anweswnd.      

Ich:      " Guten Tag, der Herr was darf es sein" ?                          Kunde: " Guten Tag kleines Fräulein, ich hätte gern einmal Gummi" 

Ich:  " In rosa, oder blau" ?     

 Kunde: " Wusste gar nicht, das es das in blau und rosa gibt".

Ich:  " Aber natürlich, möchten Sie ein Stück, oder einen Meter" ?

Der arme Mann kaufte dann einen Meter Gummi ( Bettunterlage ) in Rosa.