DIE MESO BEHANDLUNF

17. Aug, 2018

Cos Meso Multi Lifting - Glätten, Straffen, Liften - mit sanftem Hightech

Das CosMeso Behandlungsgerät arbeitet mit biomimetischen Impulsen.  
Bei der Behandlung werden die Hyalurondepots der reifen Haut regeneriert und die drei Faltenarten bekämpft - das ist MultiLifting.

Bei reifer Haut empfehle ich die 5er Kur über 3-5 Wochen für optimale Ergebnisse!

  • Meso - Methode: Biomimetische Impulse, die sich wie ein Prickeln anfühlen, schaffen für Mikrosekunden ultrafeine Poren in die Haut. Wirkstoffe, Hyaluron und Feuchtigkeit werden so effektiv eingebettet. Mimische Falten werden gemildert, die Haut wird praller, glatter und vitaler.
  • Myo - Methode: Die Bindegewebsmuskulatur wird an den erschlafften Stellen aktiviert. Wie bei einem athletischen Training straffen und kräftigen sich die Muskeln und heben ganze Partien wieder an. Ergebnis: Festere Haut und gestraffte und sichtbar gehobene Partien.
  • Beide Methoden werden synergetisch eingesetzt: Erst MESO für Hyaluronaufbau, mehr Feuchtigkeit und glattere Haut, dann MYO zur Bindegewebsstraffung, und schließlich mit Spezial-Präparaten gegen Mimikfältchen nochmals MESO.

Ihre Marie

Ayurvedatherapeutin

 

Highlights

  • für effektives Glätten, Straffen und Liften hier bei mir im Institut
  • Feuchtigkeitsaufbau mit MESOLURON, dem hochwertigen Spezial–Hyaluron von CMI Cosmedi
  • Anti-Falten mit MESODEAGE & PARA MESO: Mit Anti-Falten-Peptid und dem Extrakt der Parakresse
  • Bekämpft drei Faltenarten auf einmal: Trockenheitsfältchen – Mimikfalten – Bindegewebsfalten
  • Ohne Nadeln – einfach jünger aussehen: Mit der sanften MESO - Methode und der MYO - Methode
  • Sichtbarer Effekt schon ab der 1. Sitzung - die besten Ergebnisse werden mit einer 5er Kur erreicht
  • Glattere, straffere, vitalere Haut für Ihr Wohlbefinden

 

 

14. Jul, 2018

 

Sicher haben sich  schon einige von Euch ein neues Auto gekauft.

Wie war das doch spannend! Ein neues Automobil, dass kauft man ja nicht jeden Tag. Also: Wir besorgten uns zunächst die neuesten Prospekte. – Ich wollte ein kleines, schnelles Fahrzeug mit 200PS! Am liebsten einen Peugeot, klein rot oder schwarz aber unbedingt mit 200PS und ein Benziner sollte es sein. Der nette Autoverkäufer hatte das passende Modell auf seinen Hof stehen. Er zeigte uns jede Kleinigkeit, hier die Besonderheiten im Innenraum. Der Fahrersitz konnte verstellt werden! Steigen Sie ein, bedienen Sie diesen Hebel, jetzt diesen  und, sitzen Sie gut? So können Sie die Sitzheizung einstellen! Haben Sie gesehen, dass Sie das Lenkrad verstellen können? Hier, ist noch das schöne Glasdach, schauen Sie doch einmal und hier, so klappen Sie die Rücksitze um. Nun zeige ich Ihnen die Besonderheiten im Kofferraum! Ein Navi, sicher hat das Fahrzeug ein Navi, der Motor – den muss ich Ihnen noch zeigen – und so ging es weiter  und weiter. – Eine Probefahrt möchten Sie machen, aber gerne, hier sind die Schlüssel – lassen Sie sich Zeit, gute Fahrt!  Wie war die Fahrt? Hat es Ihnen gefallen? Waren Sie zufrieden?                                                                                                                               – Wir haben uns in etwa acht Modelle angeschaut. Jeder der Autoverkäufer zeigte uns voller Stolz sein Modell, erklärte uns die Vorzüge des Pkws, unterbreitete uns ein passendes Angebot und übergab uns die Schlüssel für eine Probefahrt. Die Verkäufer hatten Zeit für uns und sie nahmen sich die Zeit um jede unserer Fragen höflich zu beantworten.

Nun meine Frage, wer von Euch hat sich schon einmal ein Haus gekauft? Unsere Vorstellung: Kleines Haus, großer Garten, Gasheizung, kein Laminat ! Wir haben mit einem Makler einen Besichtigungstermin ausgemacht und sind eine halbe Stunde vor dem Termin am Objekt um einen ersten Eindruck zu bekommen. Der Makler kommt: Also, das ist das Objekt! Kommen Sie herein! Hier ist die Küche – das ist der Herd    (hätte ich nicht erkannt) hier ist der Kühlschrank(ach, wirklich) die Küche bleibt drin! Und hier (Tür auf, Tür zu), ist die Gästetoilette, wenn Sie bitte hier schauen: hier ist das Wohnzimmer – mit Fenster (gibt es ein Wohnzimmer ohne Fenster)? Angrenzend das Esszimmer auch mit Fenster, aber zum Garten (sensationell)! Kommen Sie mit nach oben.

Auf der Treppe: Die Böden sind aus Laminat, im Bad sind Fliesen (wie schön). Das Bad hat eine Badewanne. (Ah, ja) Hier sind die Schlafzimmer, in das Elternschlafzimmer passt ein großer Kleiderschrank! (Wer hätte das gedacht)? „Sie wollen noch den Keller sehen? Na, dann müssen wir runter gehen! Also: das ist der Keller.

Die Heizung, ja von wann die Heizung ist, das steht im Exposee´. Hier ist das Exposee´. Und, gefällt es Ihnen? Wann wollen Sie einziehen? Oh, es klingelt – das sind die nächsten Interessenten! Haben Sie sich entschieden“? – Nach 45Minuten stehen wir wieder vor dem Objekt und fragen uns ernsthaft, ob wir uns entschieden haben. Nein, haben wir noch nicht. Da kommt der Makler angesprintet, Sie müssen mir noch unterschreiben, dass ich Ihnen alles gezeigt habe! (hat er dass)? Also, ab zum nächsten Termin. Auch hier, ich kann es kaum glauben, dasselbe in grün. Die Besonderheit bei diesem Haus: Den Garten, den müssen wir mit der Eigentümerin teilen, denn dort steht ihr Hühnerstall. Auch hier stehen wir nach der geleisteten Unterschrift nach 50 Minuten wieder vor der Tür. – Wir haben uns immer noch nicht entschieden. Frustriert fahren wir in unser Hotel. Da sind wir 800km angereist, um uns ein neues Haus zu kaufen und erleben einen Marathonlauf. Ich frage mich, habe ich die falschen Makler ausgewählt oder  die falschen Besichtigungsobjekte? Am nächsten Morgen: Der erste Termin ist um 10.00 Uhr, trotz der gestrigen Erfahrung, kann ich es kaum erwarten!

Wieder sind wir vor der Zeit am Gebäude, ah eine Maklerin, dass wird sicher besser! Wird es auch, nach 20Minuten haben wir das dreistöckige Anwesen besichtigt und stehen staunend draußen vor der Tür – und, wir haben noch ein Angebot für ein Darlehen bekommen! (Wie nett)!

 Wir sind die 1.600km 4 x gefahren, haben uns in etwa 20 Häuser in 15 Stunden angesehen. Dann hatten wir Glück: Die Besitzer waren da: In aller Ruhe konnten wir das schöne Haus besichtigen. Doch es hat mir sehr gefallen dieses Haus, aber ich war mir noch nicht ganz sicher. Also, nach drei Tagen rief ich den Makler an, und bat um einen zweiten Termin. „ Was Sie wollen sich das Haus noch einmal ansehen? Das ist aber nicht üblich“! Wir taten das unübliche, entschieden uns dagegen und sind mit sehr viel Glück hier in Hoxel gelandet,großes Haus, großer Garten, Ölheizung, Laminat. Wir noch sehr viel Arbeit,um alles so zu gestalten, wie wir es uns vorstellen, aber es gefällt uns hier!!!

Ach ja, wir haben uns einen Citroen Kombi gekauft, Diesel!!!

24. Jun, 2018

 

Die Wirkung von Sesamöl

Märchenhafte Schönheit.

Sesam es ist ein “Sesam öffne dich“ für Haut und Seele.

Es schenkt der Haut und dem Haar Glanz!

Sein Ruf ist märchenhaft, sowie die Auswirkungen auf Schönheit und Gesundheit.    

                                                                   

Sesam dringt tief in die Haut ein und ist reich an Vitamin A und E, Lecithin und an Phyto – Östrogenen.Sesam ist ein Porenöffner und hilft der Haut geschmeidig und elastisch zu bleiben. Seine berühmten Eigenschaften haben eine lange Tradition in der Ayurveda Heilkunde.

Die hochwirksamen Inhaltsstoffe werden mittlerweile auch nach „westlicher“ Auffassung sehr geschätzt:

Phyto-Östrogene:

Stabilität und Feuchtigkeit für Ihre Haut. Sesamin und Sesamolin gehören zu den Pflanzen - Hormonen, sie sind unseren körpereigenen Östrogene ähnlich und bewirken durch ihre Fähikeit sich an Östrogen – Rezeptorenim Körper zu binden, ganz ähnliche Effekte.Östrogene

beeinflussen auch den Zustand unserer Haut. Sie unterstützen durch das Einbinden von Kollagen und Wasser ein straffes Gewebe.Die im Sesamöl enthaltenden Photo-Östrogene helfen der Haut eben genau diese Eigenschaften zu erhalten.

 

Sesamöl eignet sich besonders gut bei trockener und schlecht durchblutender Haut und ist sehr zu empfehlen bei erschlaffender Hautund in den Wechseljahren von Frauen.                     Antioxidantien: Vitamine gegen frei Radikale.

Sesamöl enthält natürliche Antioxidantien, wie Vitamin E. Sie gehen gegen Substanzen in unseren Körper und unserer Haut vor, die Schäden verursachen können und für Krankheiten und Alterungsprozessen verantwortlich gemacht werden: Freie Radikale. 

Die Antioxidantien betten sich in die Fettschicht unseres Gewebes ein. Sie stabilisieren unsere Hautstruktur und machen sie dadurch wehrhaft gegen Schadstoffe und schädlichen Umwelteinflüssen.

Sie kräftigen die Hautmembran und schützen die empfindlichen Hautzellen auch vor aggressiven Radikalen in der Luft. Die im Rasayana Öl vorhandenen Antioxidantien aus dem Sesam geben ihm auch eine gute oxidative Stabilität und schützen vor dem ranzig werden.Dadurch ist eine bessereHaltbarkeit gegeben. 

Lecithin: Der Wirkstoffbeschleuniger.

Lecithin hilft nicht nur den Nerven, sondern unterstützt auch in der Kosmetik den raschen Einzug in die tieferen Hautschichten und ist somit ein Transporter für andere wichtige Wirkstoffe. Lecithin ist eine essentieller Bestandteil von Zellwänden. Er isr rückfettend und verhindert somit das Austrocknen der Haut. Er reguliert den ph- Wert der Haut und unterstützt damit den natürlichen Schutzmantel unserer Haut gegen Umwelteinflüsse.        Kosmetischer Einsatz:

Sesamöl ist besonders gut für schlecht durchblutete und trockene Haut geeignet. Es ist ein besonders gutes Massageöl. Es dringt tief in die Haut ein. Die enthaltende Linolsäure regeneriert die Lipidschichten der Hornhaut.

Es ist ein Poren-Öffner. Es entgiftet die Haut und kann gut zu zur Ölwäsche genommen werden.

Wichtige Wirkstoffe werden tief in die Haut geleitet. Das Pflanzenhormon (Phytoöstrogen) Sesaminwirk als Stabilisator für die Haut. Natürliche Antioxidantien schützen die Haut vor schädlichen Einflüssen. Es hat einen gewissen natürlichen Lichtschuzufaktor und macht die Haut weich und  geschmeidig.

 

14. Jun, 2018

Wissenswertes über die Faszien

  • Die Faszien sind sehr feine Häute. Sie hüllen unsere Muskeln ein, so dass die einzelnen Muskeln voneinander abgegrenzt sind. Auch in der Pflanzenwelt können wir diese Häute finden z.B. bei Apfelsinen und Grapefruits.

  • Die Faszien trennen nicht nur unsere Muskeln, zwischen den Faszien wird auch die Lymphe abgeleitet. Die Flüssigkeit der Lymphe transportiert Abfallprodukte aus unseren Zellen – und zu den Zellen wichtige Aufbaustoffe.

  • Jeder Muskel, jeder Knochen, alle Organe, selbst unsere Nerven sind von den Faszien umhüllt. Dieses dünne Bindegewebe hat kein Anfang und kein Ende. Es kann sehr fein und dünn sein oder mehrere Millimeter stark. Durchsetzt sind die Faszien mit Nervenendigungen und wirken über diese auf unser vegetatives Nervensystem. Über dieses autonome Nervensystem haben wir keine Kontrolle.

  • Die Faszienspannung wird durch unsere Psyche gesteuert. Sind wir gelassen, senkt sich unsere Körpertemperatur. Stress dagegen steigert die Anspannung der Faszien. – Wir fühlen uns angespannt und finden keine Ruhe.

  • Für unsere Beweglichkeit sind die Faszien entscheidend. Stress, Bewegungsmangel, Operationen sowie eine falsche Körperhaltung können die Faszien verkürzen und verhärten. Elastinanteile nehmen ab und werden durch das kaum dehnbare Collagen ersetzt – die Faszien werden starr und unbeweglich. – Infolgedessen verlieren die Faszien ihre Gleitfähigkeit sodass der Bewegungsspielraum unserer Gelenke und Muskeln oft dauerhaft und schmerzhaft eingeschränkt wird.

  • Unser Körper wird durch die Faszien geformt. Die Faszien sind für unser Erscheinungsbild verantwortlich. Es sind zum größten Teil die Faszien, die uns eigentlich aufrecht halten.

  • Alle Faszien sind miteinander verbunden. Haben wir z.B. eine verklebte Wadenfaszie, so kann sich diese über unsere Beine, sehr schmerzhaft auf unseren unteren Rücken bis zur Schulter auswirken. Dort bewirkt sie dann Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Unbehagen.

  • Durch die 3D- Faszienmassage können sich die Myofaszien lösen und mobilisieren. So können die Muskeln und deren Funktionen im Körper nachhaltig positiv beeinflusst werden.

 

 

 

 

10. Jun, 2018

HABEN WIR NICHT!

 

Ein sehr guter Freund von mir definierte mir seinen Begriff von Luxus folgendermaßen: „Luxus ist für mich, jede Woche in frisch gewaschener, gebügelter und gestärkter Bettwäsche zu schlafen, es gibt nichts schöneres für mich. Und diesen absoluten Luxus gönne ich mir“! – Ich gönne mir einen Teil dieses Luxus, für meine Gäste, sei es für eine Kosmetikbehandlung oder einer Massage. Mir geht das Herz auf, wenn ich über meine Behandlungsliege ein frisch gewaschenes, gestärktes und gebügeltes Bettlaken ausbreite. Ich streiche es behutsam glatt und erfreue mich an den Gedanken, wie wohl sich der zu Behandelnde fühlt, wenn er sich auf die Liege legt. Das Laken duftet frisch, luftig, sauber und hygienisch – ich benötige gar keinen Raumduft. Je nach Anzahl meiner Behandlungen, benötige ich des Öfteren eine Vielzahl von Bettlaken, diese werden durch den Gebrauch von ayurvedischen Massageöl, mit der Zeit auch nicht besser. Verschleiß tritt ein. – Und hier beginnt mein Problem! Spannbetttücher kann ich in Hülle und Fülle bekommen. Aber Bettlaken – und dann noch Leinenbettlaken! „Ja, wer kauft denn so was noch“! „Das ist nicht mehr zeitgemäß“!  „Andere Ayurveda Therapeuten benützen Papier – Rollen“! „Es gibt doch heute schöne Plastikunterlagen, nehmen Sie doch die“ „Was, Sie stärken und bügeln die Laken auch noch, na Sie sind ja schön dumm, diese Arbeit würde ich mir nicht machen“!!  Das sind die Antworten die ich zu hören bekomme, wenn ich in sogenannten Fachgeschäften neue Laken kaufen möchte, oder aber kurz und knapp: „Haben wir nicht“!  Ich weiß, ich bin schon etwas älter, dennoch frage ich mich, wo sind die gut gefüllten Wäscheschränke unserer Mütter und Großmütter geblieben? Diese waren doch prall gefüllt mit sehr hochwertigen, weißen Leinentüchern. Und wenn diese dann gestärkt, gebügelt hübsch gestapelt in den Schränken lagen – war das nicht ein erfreulicher Anblick? Von wegen, dass ich mir solche Arbeit mache – da sei doch die Frage erlaubt, welche Arbeit? Denn waschen, das erledigt doch heute die Maschine und nicht ich. Gut, das bügeln, das ist etwas aufwendig – aber beim Bügeln, überlege ich mir immer einen Text, über einen fachlichen Beitrag oder  eine kleine Geschichte für meinen Blog. (Wie ihr erahnen könnt, ich bügele sehr viel) Zurück zu meinen Problem Nr.1: Woher bekomme ich neuen Betttücher in einer guten Qualität? – Aus Baumwolle wäre auch noch in Ordnung. Problem Nr. 2: Die Tücher sollten mindestens 2,40m lang sein und eine dementsprechende Breite haben, damit ich die nicht zu massierenden Körperteile abdecken kann. – Denn was, so frage ich mich nützt es, wenn ich mit Phyto - Produkten arbeite, um dann meine Kunden auf Plastik zu betten – dies wäre doch völlig unsinnig. Vielleicht, so habe ich die Hoffnung, weiß ja einer meiner geneigten Leser, in welchen Laden mir jemand sagen kann: „ Haben wir“!